fbpx

´

Tim Christopher Gasse

Leadership-Coach und Rhetorikhelden-Gründer

Ganzheitliche Personalentwicklung98%

98%

Presenting & Public Speaking95%

95%

(Digital) Leadership-Skills92%

92%

Tims Ansatz: „Eine ganzheitliche Personalentwicklung mit Hilfe einer strategischen Kommunikation ist der Erfolgsgarant für wirtschaftliches Wachstum. Das Rhetorikhelden-Konzept ermöglicht Unternehmen die gezielte Persönlichkeitsentwicklung ihrer Führungspersönlichkeiten, um bedeutsame Change- und Veränderungsprozesse zu beschleunigen.“

Mitarbeiter sind und bleiben Erfolgsgarant der digitalen Transformation

Rhetorikhelden Gründer Tim Christopher Gasse ist Experte in der Welt der Personalentwicklung, speziell im Kontext der digitalen Transformation.

Sein methodisches Konzept zielt darauf ab, Unternehmen ganzheitlich zu stärken mit Hilfe einer strategischen Kommunikation. Dieser Ansatz ist entscheidend, um Veränderungsprozesse in Unternehmen zu beschleunigen und Mitarbeiter in ihrem Umfeld zu stärken.

Tims Ziel ist es, die Bedeutung von ausdrucksstarken und sichtbaren Mitarbeitern hervorzuheben. Denn Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen ist der wesentlicher Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg ist. Seine Konzepte ermöglichen es Unternehmen, sich deutlich von ihren Marktbegleitern abzuheben und ein einzigartiges Arbeitgeberprofil zu entwickeln.

Rhetorische Exzellenz ist trainerbar

Als einer der erfolgreichsten deutschen Rhetorik- und Präsentationstrainer beweist Tim immer wieder, wie wertvoll exzellente rhetorische Fähigkeiten in der Mitarbeiter- und Kundenkommunikation sind. Er lehrt Führungskräfte und Leistungsträger, souverän aufzutreten, wertschätzend zu interagieren und Meetings so zu gestalten, dass sie nicht nur effizient, sondern auch lebendig und interaktiv sind. Dies fördert nicht nur eine positive Arbeitsatmosphäre, sondern trägt auch maßgeblich zur Steigerung der Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit bei.

Berufliche und unternehmerische Ziele effektiv erreichen

Durch Tims Ansatz werden Mitarbeiter zu starken, selbstbewussten Persönlichkeiten, die in der Lage sind, ihre Teams zu inspirieren und ihre Unternehmen erfolgreich durch die Herausforderungen der digitalen Welt zu führen.

Tim Christopher Gasse ist mehr als nur ein Trainer – er ist ein Mentor, der seinen Kunden die Werkzeuge an die Hand gibt, um in einer sich ständig verändernden Welt erfolgreich zu sein. Seine Kunden gewinnen nicht nur an rhetorischer Stärke, sondern erlangen auch ein tiefes Verständnis für die Bedeutung von Digital Leadership in volatilen Zeiten.

Gründer und leitender Coach der Rhetorikhelden

Meilensteine in Tims Karriere

Ausbildung zum Radio-Journalisten
Ausbildung zum Videojournalisten im TV
Politik- und Event-Moderator von 2006 bis 2019
arbeitete u.a. für Sat.1 und WELT (ehemals N24)
Moderator von Bundeskanzlerin a.D. Dr. Angela Merkel
Moderator der Bundesliga-Handballer in Hannover

Die beliebtesten Formate mit Tim

Leitender Coach im Programm Future Leadership
Mentoring / Executive Coaching für Unternehmer, Politiker und Führungspersönlichkeiten
New Work Coach (IHK) Digital
Seminare Präsentation, Moderation, PowerPoint Presenting, Storytelling, Medientraining und Videoproduktion
Keynotes zu den Themenkomplexen Leadership, Digitalkompetenz und Personalentwicklung

Sehbeispiel von Tim

Leadership-Skills für das Unternehmen der Zukunft

In diesem Video spricht Tim über die Bedeutsamkeit von Führung in Zeiten der digitalen Transformation. Zu seinen essenziellen Methoden im Führungskräftetraining zählt die harmonische Verbindung von Mitarbeitern und Technologien, um Change- und Veränderungsprozesse zu beschleunigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tim ❤ die Berge

Tim zählt aus voller Überzeugung zum Team „Berge“. Egal ob im Wanderurlaub im Sommer oder auf dem Snowboard im Winter – die Alpen zwischen Berchtesgaden und Saalbach-Hinterglemm ziehen den Rhetorikhelden-Gründer magnetisch an.

Auch, weil Tim mit Freundin und Hund den kalten Januar gerne an der Südspitze Andalusiens in Tarifa verbringt.

Folge Tim bei Instagram:

Instagram

Tim ist leitender Coach in unserem Future Leadership Programm

Ganzheitliche Personalentwicklung für Unternehmen: mit täglichen Live-Calls, Lern- und Schulungsplattform als App und WhatsApp-Support bei akuten Herausforderungen. Erlebe Tim in unserem innovativen Weiterbildungskonzept.

Leadership Coaching – Fragen und Antworten

Ein Leadership Coach unterstützt Führungskräfte bei der Entwicklung ihrer Führungsqualitäten und -fähigkeiten. Die Hauptaufgaben eines Leadership Coaches umfassen:

  1. Individuelle Stärken und Schwächen identifizieren: Der Coach hilft der Führungskraft, ihre individuellen Stärken und Bereiche für Verbesserungen zu erkennen.

  2. Zielsetzung und Entwicklungspläne: Gemeinsam mit dem Coachee werden konkrete berufliche und persönliche Ziele definiert und Entwicklungspläne erstellt.

  3. Führungskompetenzen verbessern: Der Coach arbeitet mit dem Coachee an der Entwicklung wichtiger Führungsfähigkeiten wie Kommunikation, Teamführung, Konfliktmanagement und Entscheidungsfindung.

  4. Emotionale Intelligenz und Selbstbewusstsein stärken: Ein wichtiger Aspekt ist die Arbeit an der emotionalen Intelligenz und dem Selbstbewusstsein der Führungskraft.

  5. Feedback und Reflexion: Der Coach bietet ehrliches Feedback und fördert die Selbstreflexion, um das Bewusstsein für das eigene Verhalten und dessen Auswirkungen zu schärfen.

  6. Work-Life-Balance: Unterstützung bei der Findung einer ausgewogenen Work-Life-Balance, um Überlastung und Burnout vorzubeugen.

  7. Karriereentwicklung: Beratung bei der Karriereplanung und -entwicklung, insbesondere bei Veränderungen oder Aufstiegsmöglichkeiten.

  8. Netzwerkaufbau und -pflege: Hilfe beim Aufbau und der Pflege eines professionellen Netzwerks.

Insgesamt zielt ein Leadership Coach darauf ab, Führungskräfte dabei zu unterstützen, effektiver und selbstbewusster zu führen, ihre Teams besser zu motivieren und ihre persönlichen sowie beruflichen Ziele zu erreichen.

 

Im Leadership Coaching werden verschiedene Methoden angewendet, um die Führungskompetenzen einer Person zu entwickeln und zu stärken. Einige dieser Methoden sind:

  1. 360-Grad-Feedback: Hierbei erhalten Führungskräfte Feedback von einer Vielzahl von Personen, darunter Vorgesetzte, Kollegen, Mitarbeiter und manchmal auch Kunden. Dies bietet eine umfassende Perspektive auf ihre Leistung und Verhaltensweisen.

  2. Stärkenbasierte Ansätze: Diese Methoden konzentrieren sich auf die Identifizierung und Nutzung der Stärken der Führungskraft, anstatt sich ausschließlich auf Schwächen zu konzentrieren.

  3. Verhaltens- und Persönlichkeitsbewertungen: Tools wie der Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI) oder der DISC-Persönlichkeitstest helfen, Verhaltensstile und Persönlichkeitsmerkmale zu verstehen, die die Führung beeinflussen.

  4. Coaching-Gespräche: Einzelgespräche zwischen Coach und Coachee, in denen spezifische Herausforderungen, Ziele und Entwicklungspläne besprochen werden.

  5. Rollenspiele und Simulationen: Diese Methoden ermöglichen es der Führungskraft, bestimmte Situationen (wie schwierige Gespräche oder Konfliktlösung) in einer sicheren Umgebung zu üben.

  6. Action Learning und Fallstudien: Diese praxisnahen Methoden beinhalten das Lösen realer Geschäftsprobleme und fördern das Lernen durch Erfahrung.

  7. Selbstreflexion und Tagebuchführung: Durch das Führen eines Tagebuchs oder regelmäßige Reflexionen kann die Führungskraft ihr Verhalten und ihre Fortschritte kontinuierlich überwachen und bewerten.

  8. Mentoring und Peer-Coaching: Der Austausch mit erfahrenen Führungskräften oder Gleichgestellten bietet zusätzliche Perspektiven und Lernmöglichkeiten.

  9. Workshops und Gruppencoaching: In diesen Settings arbeiten Führungskräfte mit anderen zusammen, um voneinander zu lernen und gemeinsame Herausforderungen zu diskutieren.

  10. Mindfulness und Achtsamkeitstechniken: Diese können helfen, Stress zu bewältigen, die emotionale Intelligenz zu erhöhen und die Fähigkeit zur Selbstreflexion zu verbessern.

Jeder dieser Ansätze kann an die spezifischen Bedürfnisse und Ziele der Führungskraft angepasst werden. Ein guter Leadership Coach wird oft eine Kombination dieser Methoden verwenden, um ein umfassendes und effektives Coaching-Erlebnis zu bieten.

 

Leadership Coaching kann eine signifikante Wirkung auf die Entwicklung eines Unternehmens haben. Die positiven Effekte lassen sich in verschiedenen Bereichen feststellen:

  1. Verbesserte Führungsqualität: Durch die Entwicklung stärkerer Führungskompetenzen können Führungskräfte effektiver und effizienter agieren, was zu einer verbesserten Leistung und Produktivität des gesamten Teams führt.

  2. Steigerung der Mitarbeitermotivation und -zufriedenheit: Gute Führung trägt maßgeblich zur Arbeitszufriedenheit bei. Mitarbeiter, die sich gut geführt und unterstützt fühlen, sind engagierter und weniger anfällig für Fluktuation.

  3. Förderung einer positiven Unternehmenskultur: Leadership Coaching kann Führungskräfte darin unterstützen, eine Kultur der Offenheit, des Vertrauens und der Zusammenarbeit zu schaffen, was sich positiv auf das gesamte Arbeitsumfeld auswirkt.

  4. Bessere Entscheidungsfindung: Coaching kann Führungskräften helfen, ihre analytischen und problemlösenden Fähigkeiten zu verbessern, was zu fundierteren und effektiveren Entscheidungen führt.

  5. Konfliktmanagement und Kommunikation: Gesteigerte Kompetenzen in diesen Bereichen helfen dabei, Konflikte effektiv zu lösen und eine klare, konstruktive Kommunikation im Unternehmen zu fördern.

  6. Anpassungsfähigkeit und Veränderungsmanagement: In einem sich schnell wandelnden Geschäftsumfeld hilft Leadership Coaching Führungskräften, Veränderungen effektiver zu managen und anzuführen.

  7. Nachfolgeplanung und Talententwicklung: Gutes Leadership Coaching bereitet Führungskräfte darauf vor, potenzielle Nachfolger zu identifizieren und zu entwickeln, was die langfristige Stabilität und das Wachstum des Unternehmens sichert.

  8. Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit: Indem die Führungskompetenzen im Unternehmen gestärkt werden, kann dies dazu beitragen, dass das Unternehmen auf dem Markt besser positioniert ist und auf Herausforderungen reagieren kann.

  9. Innovationsförderung: Leadership Coaching kann Führungskräfte dazu ermutigen, Innovationen zu fördern und eine Kultur zu schaffen, in der Kreativität und neue Ideen geschätzt werden.

  10. Gesundheitsmanagement und Burnout-Prävention: Führungskräfte, die in ihrer Rolle gestärkt sind, können besser mit Stress umgehen und so zum allgemeinen Wohlbefinden am Arbeitsplatz beitragen.

Insgesamt trägt Leadership Coaching zur Steigerung der organisatorischen Leistungsfähigkeit bei, indem es die Fähigkeiten der Führungskräfte stärkt und eine positive, leistungsfördernde Unternehmenskultur schafft.

Ganzheitliches Leadership-Coaching bietet Führungskräften eine umfassende Unterstützung, die sowohl berufliche als auch persönliche Aspekte ihrer Entwicklung berücksichtigt. Führungskräfte profitieren in vielerlei Hinsicht von diesem Ansatz:

  1. Persönliches Wachstum: Ganzheitliches Coaching geht über die berufliche Rolle hinaus und unterstützt auch die persönliche Entwicklung. Dies kann Selbstbewusstsein, Selbstkenntnis und emotionale Intelligenz steigern.

  2. Verbesserte Führungsqualitäten: Durch die Betonung sowohl der technischen als auch der zwischenmenschlichen Fähigkeiten können Führungskräfte effektiver kommunizieren, Teams leiten und Konflikte lösen.

  3. Work-Life-Balance: Ganzheitliches Coaching hilft dabei, ein Gleichgewicht zwischen beruflichen Anforderungen und privatem Leben zu finden, was Stress reduziert und Burnout vorbeugt.

  4. Erhöhte Resilienz: Das Coaching unterstützt Führungskräfte dabei, besser mit Herausforderungen und Veränderungen umzugehen, was ihre Widerstandsfähigkeit stärkt.

  5. Karriereentwicklung: Individuelle Karriereziele und -pläne können effektiver entwickelt und umgesetzt werden, wobei auch Aspekte wie persönliche Werte und langfristige Visionen einbezogen werden.

  6. Stärkung der Entscheidungsfähigkeit: Durch ganzheitliches Coaching verbessern Führungskräfte ihre Fähigkeit, fundierte Entscheidungen zu treffen, die sowohl geschäftliche als auch persönliche Überlegungen berücksichtigen.

  7. Besseres Verständnis und Management von Teamdynamiken: Führungskräfte lernen, ihre Teams effektiver zu führen, indem sie die individuellen Stärken und Bedürfnisse ihrer Teammitglieder verstehen und nutzen.

  8. Förderung einer integrativen Führungskultur: Ganzheitliches Coaching unterstützt die Entwicklung einer Kultur, in der Vielfalt geschätzt und Integration gefördert wird.

  9. Nachhaltige Verhaltensänderungen: Anstatt nur oberflächliche Lösungen anzubieten, hilft ganzheitliches Coaching dabei, tiefgreifende und dauerhafte Veränderungen im Verhalten und in der Einstellung zu erreichen.

  10. Verbesserte Beziehungen: Sowohl innerhalb des Unternehmens als auch im privaten Bereich können Beziehungen durch bessere Kommunikation und erhöhtes Verständnis für andere verbessert werden.

Ganzheitliches Leadership-Coaching unterstützt somit nicht nur die berufliche Leistungsfähigkeit, sondern fördert auch ein gesundes, erfülltes und ausgewogenes Leben, was letztendlich zu einer nachhaltigeren und effektiveren Führung führt.

In der heutigen, zunehmend digitalisierten Arbeitswelt sind spezifische (Digital-) Leadership-Skills von entscheidender Bedeutung für Führungskräfte. Einige der wichtigsten Fähigkeiten in diesem Bereich umfassen:

  1. Technologische Kompetenz: Ein grundlegendes Verständnis und die Bereitschaft, neue Technologien zu erlernen und zu nutzen, sind unerlässlich. Es geht nicht darum, ein Experte in jedem technischen Bereich zu sein, sondern eher um eine Offenheit für technologische Veränderungen und Innovationen.

  2. Digitale Kommunikation: Fähigkeiten in der digitalen Kommunikation, einschließlich der Nutzung von Social Media, E-Mail, Videokonferenzen und anderen digitalen Kommunikationstools, sind entscheidend, um effektiv zu kommunizieren und Teams zu führen, die möglicherweise remote oder verteilt arbeiten.

  3. Change Management: Die Fähigkeit, Veränderungen zu steuern und zu managen, insbesondere in Bezug auf digitale Transformation und die Implementierung neuer Technologien, ist entscheidend.

  4. Datengesteuerte Entscheidungsfindung: Die Nutzung von Datenanalyse und -interpretation zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen, um fundierte, objektive Entscheidungen zu treffen.

  5. Virtuelle Teamführung: Fähigkeiten in der Führung von Remote-Teams, einschließlich der Entwicklung von Strategien für Engagement, Zusammenarbeit und Performance-Management in einem virtuellen Umfeld.

  6. Agilität und Flexibilität: Die Fähigkeit, sich schnell an neue Situationen und Technologien anzupassen und flexible Arbeitsansätze zu fördern.

  7. Innovationsförderung: Das Anregen und Unterstützen von Innovationen innerhalb des Teams, um die digitale Transformation voranzutreiben.

  8. Cybersicherheitsbewusstsein: Ein grundlegendes Verständnis von Cybersicherheitsrisiken und -praktiken, um das Unternehmen und seine Daten zu schützen.

  9. Kundenorientierung im digitalen Kontext: Verständnis der Bedürfnisse und Verhaltensweisen von Kunden in einer digitalen Welt und Nutzung digitaler Kanäle zur Verbesserung der Kundenbeziehung.

  10. Lernbereitschaft und -fähigkeit: Eine kontinuierliche Lernbereitschaft, um mit den sich schnell ändernden technologischen Trends Schritt zu halten.

Diese Skills ermöglichen es Führungskräften nicht nur, die Herausforderungen der digitalen Welt effektiv zu meistern, sondern auch ihre Teams und Organisationen durch die digitale Transformation zu führen und langfristigen Erfolg zu sichern.

(Self-) Leadership, also Selbstführung, bezieht sich auf die Fähigkeit einer Person, sich selbst effektiv zu führen, unabhängig von der Führung anderer. Dieses Konzept beinhaltet verschiedene Aspekte und Fähigkeiten:

  1. Selbstkenntnis: Ein tiefes Verständnis der eigenen Stärken, Schwächen, Werte, Überzeugungen und Motivationen. Selbstführung beginnt mit dem Wissen, wer man ist und was man erreichen möchte.

  2. Selbstdisziplin und Selbstmanagement: Die Fähigkeit, sich selbst zu organisieren, Prioritäten zu setzen, Zeit effektiv zu managen und proaktiv zu handeln, anstatt nur auf externe Einflüsse zu reagieren.

  3. Emotionale Intelligenz: Das Bewusstsein und die Kontrolle über die eigenen Emotionen sowie das Verständnis für die Emotionen anderer, um effektiv mit ihnen interagieren zu können.

  4. Selbstmotivation und Zielsetzung: Die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, klare Ziele zu setzen und darauf hinzuarbeiten, diese zu erreichen.

  5. Resilienz und Anpassungsfähigkeit: Die Stärke und Flexibilität, mit Herausforderungen, Rückschlägen und Veränderungen umzugehen und daraus zu lernen.

  6. Entscheidungsfähigkeit: Die Fähigkeit, eigenständige Entscheidungen zu treffen, auch unter Unsicherheit oder Druck.

  7. Verantwortung und Verantwortlichkeit: Selbstführung erfordert die Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln und die Bereitschaft, sich selbst gegenüber rechenschaftspflichtig zu sein.

  8. Kontinuierliches Lernen und Selbstentwicklung: Ein Engagement für lebenslanges Lernen und ständige Selbstverbesserung.

  9. Selbstreflexion: Regelmäßige Reflexion über das eigene Verhalten, Erfolge und Misserfolge, um aus Erfahrungen zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

  10. Work-Life-Balance: Das Streben nach einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben.

(Self-) Leadership ist entscheidend für persönlichen und beruflichen Erfolg. Es ermöglicht Individuen, ihre eigenen Ziele effektiv zu verfolgen, ihre Potenziale voll auszuschöpfen und positiv auf ihre Umgebung einzuwirken, sei es im beruflichen oder privaten Kontext.

Tägliche Tools & Trends bei Linkedin